"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

19. September 2009

Braubacher CDUler begrüßen Angela Merkel


Um kurz nach halb elf Uhr war es soweit: Der Rheingold Express, mit dem bereits Konrad Adenauer durch Deutschland reiste, erreichte den Koblenzer Hauptbahnhof. An Bord: Bundeskanzlerin An­gela Merkel. Braubacher CDUler waren vor Ort und begrüßten die Kanzlerin. Zusammen mit Verteidi­gungs­­minister Franz-Josef Jung und den Bundestagsabgeordneten Michael Fuchs, Joachim Hörster und Julia Klöckner bereiteten die Braubacher CDUler Angela Merkel einen herzlichen Empfang.




Mit ihrer Reise von Bonn über Koblenz, Frankfurt, Erfurt und Leipzig nach Berlin erinnert Merkel an die Wahl Konrad Adenauers zum ersten Bundeskanzler vor genau 60 Jahren und den Mauerfall vor 20 Jahren. In ihrer Ansprache vor gut 2.000 Zuhörern sprach sie über wichtige his­torische Weichenstellungen der Union durch Konrad Adenauer und Helmut Kohl. Adenauer habe noch nicht die Möglichkeit gehabt, mit dem Zug von West nach Ost zu reisen. Seine Politik habe aber die Voraussetzungen geschaffen und die Deutsche Einheit nie aus den Augen verloren. Unter Helmut Kohl sei sie dann Wirklichkeit geworden, wofür sie auch ganz persönlich dankbar sei. Mit Blick auf die brennenden Zukunftsfragen betonte sie: "Wir arbeiten dafür, dass die soziale Markt­wirtschaft funktioniert: der Staat als Hüter der Ordnung, aber mit genügend Freiraum des Einzelnen zur Ver­wirk­lichung seiner Ziele."