"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

15. August 2012

Rheinland-Pfalz verleiht Gertrud Ferdinand die Verdienstmedaille des Landes

Mit der Verdienstmedaille zeichnet das Land Rheinland-Pfalz Frauen und Männer für besondere ehrenamtliche Verdienste um die Gesellschaft und die Mitmenschen aus. Nun durfte sich die Braubacher CDUlerin Gertrud Ferdinand über die hohe Auszeichnung freuen - in Anerkennung und Würdigung ihrer ehrenamtlichen Arbeit im gesellschaftlichen und sozialen Bereich.

Seit 1994 ist Gertrud Ferdinand Mitglied im Rat der Stadt Braubach. Sie war dort in verschiedenen Ausschüssen aktiv und ist seit 2011 auch Beigeordnete der Wein- und Rosenstadt. Viele Jahre war sie Schöffin am Amtsgericht und arbeitete im Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Heilig Geist. Sie ist Mitbegründerin der Kolpingfamilie Braubach und unterstützt seit 25 Jahren die Caritas.

Landrat Günter Kern überreichte die vergoldete Verdienstmedaille mit dem farbigen Landeswappen von Rheinland-Pfalz: Unter Zurückstellung persönlicher Belange, haben sie sich in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt, „zum Wohle der Gemeinschaft“, sagte er in seiner Laudatio.

Braubachs CDU-Vorsitzender Markus Fischer freute sich mit Gertrud Ferdinand über die hohe Auszeichnung und übermittelte ihr die Glückwünsche des CDU-Ortsverbands: "Wir sind dankbar, für das Engagement und die Mitarbeiter von Gertrud Ferdinand.", so Fischer. "Für die Zukunft wünschen wir ihr Gesundheit, Wohlergehen und Zufriedenheit, auf dass sie sich noch lange für all die Dinge einsetzen kann, die ihr persönlich wichtig sind."