"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

24. Juni 2013

CDU vor Ort: Braubacher Volksbank-Filiale setzt Erfolgsgeschichte fort

Bereits seit 1937 besteht die Volksbank in Braubach. Sie ging damals aus dem 1862 gegründeten "Vorschussverein" hervor. Heute ist die Geschäftsstelle in der Wilhelmstraße eine Filiale der Volksbank Rhein-Lahn eG. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe "CDU vor Ort" besuchten jetzt Vertreter der CDU Braubach die Voba. Die Leiterin für das Privatkundengeschäft in der Region Rhein Verena Lemler begrüßte die CDUler, stellte ihre Arbeit vor und berichtete über die Verwurzelung der Bank in der Wein- und Rosenstadt.

Stadtbürgermeister Joachim Müller (l.) und die CDU-Vorständler Helga Windscheif (Mitte), Markus Fischer (2. v. r.) und Björn Dennert ( r.)  freuten sich mit Voba-Mitarbeiterin Verena Lemler (2. v. l.) in der Braubacher Filiale der Volksbank Rhein-Lahn über gute Geschäftsergebnisse.

Verena Lemler, die bereits seit 1997 bei der Volksbank beschäftigt ist, leitet einen von vier Regionalmärkten der VoBa Rhein-Lahn. Die Region Rhein wird von Braubach aus betreut. Zu ihr gehören die Geschäftsstellen in Kaub, Bornich, Weisel, St. Goarshausen, Kamp-Bornhofen, Osterspai und Dachsenhausen mit insgesamt 21 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. In der Geschäftsstelle Braubach arbeiten vier Mitarbeiterinnen im Service, eine Mitarbeiterin in Vollzeit und drei in Teilzeit, ein Privatkundenberater in Vollzeit sowie ein Auszubildender und die Leiterin des Privatkundengeschäfts.

Die CDUler waren beeindruckt von der Arbeit in der Bankfiliale und freuten sich über die hohe Akzeptanz der Bank bei der Braubacher Bevölkerung. "Als kommunalpolitisch Verantwortliche pflegen wir regelmäßigen Kontakt zu den Wirtschaftsbetrieben am Ort. Wir fragen nach, ob wir in der einen oder anderen Angelegenheit helfen können, wenn es einmal hakt.", sagte CDU-Vorsitzender Markus Fischer. Umso erfreulicher war es für die CDU-Vertreter, dass Vertriebschefin Lemler mit der Arbeit in Braubach und der Zusammenarbeit mit Stadt und Verwaltung mehr als zufrieden ist: "Wir profitieren besonders davon, dass die Menschen in Braubach unserer Bank vertrauen. Dabei spielt natürlich auch eine wichtige Rolle, dass viele Kunden zu den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Filiale über Jahre hinweg ein Vertrauensverhältnis aufgebaut haben. Das ist gerade bei Bankangelegenheiten sehr wichtig."

 

Im Jahr 2012, in dem die Voba Rhein-Lahn ihr 150-jähriges Bestehen feierte, konnte die Bank eine Bilanzsumme von 954 Millionen Euro erreichen. Die für die Kunden betreuten Kapitalanlagen beliefen sich auf insgesamt 1,14 Milliarden Euro. Von dem Jahresüberschuss in Höhe von 1,55 Milliarden Euro wurden gut 551.000 Euro als Dividende auf die Genossenschaftsanteile der Kunden ausgeschüttet - ein Leistungsmerkmal der genossenschaftlich organisierten Bank. Einen wesentlichen Beitrag zu diesen guten Geschäftsergebnissen konnte auch die Region Rhein und damit auch die Braubacher Geschäftsstelle leisten.

Stadtchef Joachim Müller freute sich, dass die Volksbank Rhein-Lahn auch regelmäßig örtliche Vereine sponsert: "Damit stärkt die Volksbank das Vereinswesen in unserer Stadt und unterstützt das ehrenamtliche Engagement unserer Bürgerinnen und Bürger." Seit dem Jahrtausendwechsel hat die Bank insgesamt bereits über eine Million Euro gespendet. Jährlich beträgt das Spendenaufkommen knapp 120.000 Euro. Für die CDUler ist daher klar: "Die Arbeit der Volksbank ist gut für unsere Stadt und für die Menschen die hier leben. Wir wünschen der Voba weiterhin viel Erfolg."