"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

13. Dezember 2013

Braubacher CDUler ziehen positive Jahresbilanz

Alle Jahre wieder treffen sich die Braubacher CDUler zu ihrem Adventsnachmittag. Vorsitzender Markus Fischer freute sich, neben vielen Mitgliedern und Freunden des Ortsverbands auch den Vorsitzenden der CDU Loreley Jens Güllering und Braubachs Stadtchef Joachim Müller bei dem traditionellen Vorweihnachtstreffen begrüßen zu dürfen. Das weihnachtlich deko­rierte Café Maaß bot auch in diesem Jahr wieder die passende Kulisse hierfür.
Bei Kaffee und Kuchen ließen die Braubacher Christdemokraten das zu Ende gehende Jahr Revue passieren. Die CDUler freuten sich über viele gute Projekte, die für Braubach umgesetzt werden konnten: "Denken Sie nur an die Einweihung der neuen Rettungs­wache des DRK. Sie sichert die Notfallversorgung in Braubach und den Nachbarorten. Das ist gut für unsere Stadt und die Menschen in der Region", sagte CDU-Vorsitzender Markus Fischer. Er verwies auch auf die Gründung der Bürgerinitiative Braubach lebens­werter: "Ich freue mich, dass wir Geburtshelfer sein durften und diese tolle Eigeninitiative der betroffenen Bürger nun weiter im Vorstand begleiten. Auch die Stadt und die Verbandsgemeinde sind mit im Boot und auch fast alle politischen Gruppierungen machen mit", so Fischer.

Und Stadtbürgermeister Joachim Müller ist zuversichtlich, dass es auch im kommenden Jahr weiter vorangeht: "Nachdem wir 2012 den Ausbau des Bahngeländes abschließen und den neuen Supermarkt eröffnen konnten, steht jetzt noch die Neu­gestaltung des Bahnhofsvorplatzes an. Rund eine viertel Million Euro haben wir dafür eingeplant, damit Braubachs Eingangstor wieder eine schmucke Visitenkarte wird", sagte Joachim Müller. Die Sanierung des Obertors sei inzwischen so gut wie abgeschlossen. Jetzt solle auch das große Altstadtsanierungskonzept auf den Weg gebracht werden. Eine Unterstuchung des Gebäudebestands im Sanierungsgebiet liegt bereits vor. In den nächsten Monaten sollen die erforderlichen Stadtratsbeschlüsse gefasst werden.
CDU Vorsitzender Markus Fischer und Braubachs Stadtbürgermeister Joachim Müller (v. l. n. r.) wünschten den Mitgliedern und Freunden des CDU Ortsverbands Braubach ein schönes Weihnachtsfest und einen guten Start ins neue Jahr.
"Außerdem wurden im kommenden Haushalt der Stadt 150.000 Euro für den Bau von Parkplätzen, zum Beispiel am Bahnhof an der Charlottenstraße, vorgesehen", so Markus Fischer, der auch Vorsitzender der CDU-Stadtratsfraktion ist. "Die wichtigste Investition ist aber für die Kleinsten Braubacher vorgesehen", ergänzte CDU-Stadtratsmitglied Björn Dennert. "Weil der Betreuungsbedarf immer weiter steigt und die Kindergartenplätze alle ausgelastet sind, investieren wir gut eine Million Euro in den Umbau des Hauptschultrakts der Marksburgschule zu einer Kindertagesstätte. Das ist ein wichtiger Schritt, um Braubach für junge Familien attraktiv zu halten." 

Mit diesen guten Nachrichten gehen die Braubacher Christdemokraten hoffnungsvoll in das kommende Jahr und sind sich sicher, dass auch 2014 noch viel kommunalpolitische Arbeit auf sie wartet. Den Gästen der Adventsfeier und allen Braubacherinnen und Braubachern wünschte der CDU Vorstand schöne Weihnachtstage und einen guten Start in das kommende Jahr.