"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

9. Juli 2014

CDU Stadtratsfraktion verabschiedet Gertrud Ferdinand

In der neuen Braubacher CDU Stadtratsfraktion ist Gertrud Ferdinand nicht mehr vertreten. Die bisherige Stadtbeigeordnete war bei der Beigeordnetenwahl nicht mehr angetreten. Ihre Fraktionskollegen verabschiedeten ihre langjährige Wegbegleiterin herzlich.

CDU Fraktionsvorsitzender Markus Fischer überreichte Gertrud Ferdinand einen Blumengruß der Stadtfraktion und sprach ihr im Namen aller Fraktionskollegen herzlich Dank für die langjährige ehrenamtliche Mitarbeit aus.
Gertrud Ferdinand wurde 1994 erstmals in den Rat der Stadt Braubach gewählt. Sie war dort in verschiedenen Ausschüssen aktiv und seit 2011 auch Beigeordnete der Wein- und Rosenstadt.

Viele Jahre war Gertrud Ferdinand auch Schöffin am Amtsgericht und arbeitete im Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Heilig Geist. Sie ist Mitbegründerin der Kolpingfamilie Braubach und unterstützt seit mehr als 25 Jahren die Caritas. Das Land Rheinland-Pfalz zeichnete Gertrud Ferdinand aufgrund ihres vielfältigen ehrenamtlichen Engagements im Jahr 2012 daher auch mit der Verdienstmedaille des Landes aus.

"Wir sind dankbar, dass wir über zwei Jahrzehnte auf die Unterstützung von Gertrud Ferdinand zählen durften. Sie hat sich im Rat wie auch als Beigeordnete für das Wohl der Menschen in unserer Stadt eingesetzt und um unser Braubach verdient gemacht", so die CDU Fraktion. Gertrud Ferdinand wird ihre Erfahrung weiterhin im Ortsvorstand der CDU einbringen, in den sie kürzlich für weitere zwei Jahre gewählt wurde.