"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

24. Januar 2016

CDU vor Ort in der Schreinerei Schwieck - Seit fast 40 Jahren erfolgreich in Braubach

Ob exklusiver Innenausbau von Gaststätten und Ladeneinrichtungen, Büromöbelbau, Reparaturen, Schlüsseldienst oder aufwendige Komplettrenovierungen auch im Privatbereich - die Schreinerei Schwieck in Braubach ist seit fast 40 Jahren erfolgreich. Zum Jahreswechsel übergab Tischlermeister Detlef Schwieck seinen Betrieb an die nächste Generation. Grund genug für die CDU Braubach dem Braubacher Handwerksbetrieb einen Besuch abzustatten.

CDU-Landtagskandidat Dennis Maxeiner (links vorne) beglückwünschte
Tischlermeister Jörg Schwieck (rechts vorne) zur Betriebsübernahme.
Mit beim Besuch dabei die CDU-Vorstandsmitglieder Björn Dennert, Stadtbürgermeister
Joachim Müller, Gertrud Ferdinand und Markus Fischer (2. Reihe von links nach rechts).

Gemeinsam mit CDU Landtagskandidat Dennis Maxeiner und Stadtchef Joachim Müller waren die CDU Vorstandsmitglieder Björn Dennert, Gertrud Ferdinand und Markus Fischer vor Ort in der Schreinerei, die seit 1987 in der Emserstraße ihren Sitz hat.

1978 gründete Tischlermeister Detlef Schwieck, der inzwischen auf 50 Jahre Berufserfahrung zurückblicken kann, das Unternehmen mit seiner Frau Christa. Später stiegen Tochter Dagmar und Sohn Jörg mit ein. Zum Jahreswechsel erfolgte die Betriebsübergabe an die nächste Generation. Nun hält Tischlermeister Jörg Schwieck das Ruder in dem Braubacher Traditionsunternehmen in der Hand. Ihm und seinem Team wünschte die CDU weiterhin viel Erfolg für die Zukunft.

Mit Kompetenz, Können und vor allem  viel Begeisterung für das Tischlerhandwerk bringt sich
Jörg Schwieck (rechts) in die Leitung des alteingesessenen Braubacher Familienbetriebs ein.

"Wir freuen uns, dass wir in Braubach mit der Schreinerei Schwieck einen renommierten  Schreinereibetrieb beheimaten dürfen", ist Stadtbürgermeister Joachim Müller dankbar. "Mit viel Fleiß und unternehmerischem Geschick hat Detlef Schwieck den Betrieb aufgebaut und zu einem anerkannten Meisterbetrieb gemacht, der in Braubach und der ganzen Region einen hervorragenden Ruf genießt." CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer: "Die Betriebsübergabe nehmen wir gerne zum Anlass, der Familie Schwieck und allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Schreinerei herzlich für ihre Arbeit in unserer Stadt zu danken. Auch der neuen Generation wünschen wir für die Zukunft weiterhin viel Erfolg."

Seit 1. Januar 2016 firmiert der Betrieb nun unter dem Namen Schreinerei Schwieck und Co. KG. Neu ist aber nur der Firmenname. Nach wie vor bleibt es beim Motto des Familienbetriebs "Kompetenz und Können": "Das konnten wir gerade erst bei einem verdeckten Handwerkertest des WDR beweisen. Dort waren wir der Testsieger", freut sich Tischlermeister Jörg Schwieck. 

http://www1.wdr.de/themen/verbraucher/themen/wohnen/videohandwerkerstichprobe108-videoplayer.html

Mit seinem umfangreichen Maschinenpark kann der Braubacher Familienbetrieb auch sehr gut mit den großen Mitbewerbern der Branche mithalten. Auch knifflige Formen wie bei Spitzbögen für historische Gebäude sind für den professionell ausgestatteten Meisterbetrieb daher kein Problem.

Fünf Mitarbeiter und zwei Azubis zählt das Unternehmen zu seinen Angestellten. Nach wie vor gehören auch Christa Schwieck, die Ehefrau des Senior-Chefs, und Tochter Dagmar Wölfinger-Schwieck, die als Tischlergesellin im Betrieb aktiv ist, zum Team. Auch der Senior-Chef arbeitet weiter mit. Sogar der zweijährige Ben und die gerade zur Welt gekommene Lena, die Kinder von Jörg Schwieck und dessen Frau Simone, sind schon jetzt in der Werkstatt dabei. Um die Zukunft des Betriebs braucht man sich also keine Gedanken zu machen, auch die nächste Generation steht schon in den Startlöchern.