"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

10. Januar 2016

Mehr Verkehrssicherheit für Braubach: Bürgerinitiative stiftet Geschwindigkeitsmessgerät

Gerade an der Braubacher Ortsdurchfahrt wird viel zu oft zu schnell gefahren. Viele Außenspiegel an der Oberalleestraße  fielen den Rasern bereits zum Opfer und wurden von den zu schnell vorbeifahrenden Autos einfach abgerissen. Geschwindigkeitssünder haben es künftig in Braubach aber schwerer.
 
Die Bürgerinitiative Braubach lebenswerter e. V. hat eine Geschwindigkeitsmesstafel
für die Wein- und Rosenstadt angeschafft. Autofahrer, die sich an das vorgeschriebene Tempolimit
von 30 km/h in der Oberalleestraße halten, werden nun mit einem lächelnden Smily belohnt.
Im Rahmen einer Ausschusssitzung wurde das Gerät nun der Stadt übergeben.
Foto: Bürgerinitiative Braubach lebenswerter e. V.

Die Bürgerinitiative Braubach lebenswerter e. V. hat ein Geschwindigkeitsmessgerät beschafft und als Dauerleihgabe der Stadt Braubach zur Verfügung gestellt. Die BI möchte damit einen aktiven Beitrag zur Verbesserung der Verkehrssicherheit in der Braubacher Innenstadt leisten. 

Wer sich hier nun an das vorgeschriebene Tempolimit von 30 km/h hält, wird mit einem lächelnden Smiley belohnt. Die Autofahrerinnen und Autofahrer sollen so zu einer angepassten Fahrweise und Einhaltung der vorgeschriebenen Geschwindigkeit angehalten werden.

Das Gerät kann außerdem auch zur Erhebung von Daten genutzt werden. So wird die Zahl der vorbeifahrenden Fahrzeuge gezählt und deren Geschwindigkeit gespeichert. Das Gerät soll in Abstimmung mit der Bürgerinitiative, an verschiedenen Stellen im Stadtgebiet eingesetzt werden.

Die Bürgerinitiative Braubach lebenswerter e.V. setzt sich für den Bau einer Umgehungsstraße aber auch für mehr Verkehrssicherheit in der Wein- und Rosenstadt ein. Sie hat daher auch die Anordnung eines durchgehenden Tempolimits in der Ortsdurchfahrt von 30km/h beantragt.