"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

9. Mai 2016

Abfahrt von der Bushaltestelle Braubach Neustadt gesichert

Die Bushaltestelle Braubach Neustadt am Jagenstiel hat eine Tücke. Das Wartehäuschen liegt nicht direkt am Fahrbahnrand, sondern ein paar Meter zurück. Das Warten im Unterstand ist damit für die Fahrgäste zwar sicherer, das Wartehäuschen dadurch aber auch schlechter einzusehen als andere Haltestellen. So kann es vorkommen, dass Fahrgäste, die dort auf die Abfahrt des Busses warten, von den vorbeifahrenden Busfahrern übersehen werden.

Markus Fischer, Rolf Heep, Björn Dennert und Helga Windscheif (v. l. n. r.) beim Ortstermin. Die CDU besprach mit der Rhein-Mosel-Verkehrsgesellschaft, wie die Abfahrt der Fahrgäste an der Bushaltestelle Braubach Neustadt in der Lahnsteiner Straße am Jagenstiel gesichert werden kann.

"Ganz konkret erreichte uns zum Beispiel die Beschwerde einer Anwohnerin, die von einem vorbeifahrenden Bus nicht mitgenommen wurde - vermutlich, weil sie im Wartehäuschen vom Fahrer übersehen wurde. Die Dame musste daraufhin ihren Weg mit dem Taxi fortsetzen", berichteten die CDUler Markus Fischer, Rolf Heep, Björn Dennert und Helga Windscheif beim Ortstermin in der Lahnsteiner Straße. Gerade ältere Fahrgäste, die die Bank im Wartehäuschen nutzen, da sie nicht längere Zeit am Fahrbahnrand stehen können, liefen Gefahr, dass die Busfahrer sie übersehen, so die CDU.

Der Vorfall war daher Anlass für den CDU Ortsverband Braubach, sich in dieser Angelegenheit an die Rhein-Mosel-Verkehrsgesellschaft zu wenden, die den Busbetrieb organisiert. Von dort kam auch rasch gute Nachricht: "Wir werden unsere Fahrer selbstverständlich auf die Besonderheiten der Haltestelle Braubach Neustadt hinweisen. Weiterhin ordnen wir an, die Anfahrt der Haltestelle den Gegebenheiten anzupassen, so dass der Blick auf Fahrgäste und Haltestelle im Wartehäuschen uneingeschränkt möglich ist", schrieb die Busgesellschaft den Braubacher Christdemokraten.

Was die Anordnung der Rhein-Mosel-Busgesellschaft bedeutet, konnten die CDUler auch bereits selbst aus eigener Anschauung erfahren: Nun stoppen alle Busse an der Haltestelle und die Fahrer vergewissern sich, ob ein Fahrgast auf der Bank im Wartehäuschen sitzt oder nicht.

Die Fahrgäste wird's freuen. Übersehen werden dürfte nun wohl niemand mehr. Und die CDU ist zufrieden, dass die Abfahrt von der Bushaltestelle Braubach Neustadt damit wieder gesichert ist.