"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

5. November 2017

Braubacher CDUler beim CDU-Kreisparteitag

Beim Kreisparteitag der CDU Rhein-Lahn in Nassau waren auch in diesem Jahr wieder Vertreter der Braubacher Union dabei. Werner Groß, Rolf Heep, Simplice Bekono und Markus Fischer verfolgten den Parteitag in der Nassauer Stadthalle, beteiligten sich an der Debatte und wählten den neuen Kreisvorstand mit. 

CDU-Ortsvorsitzender Markus Fischer (l.) mit den beiden Bundestagsabgeordneten Dr. Andreas Nick (2. v. l.) und Josef Oster (r.).
Nach Auszählung der Stimmen steht fest: Der bisherige CDU Kreisvorsitzende Matthias Lammert ist auch der neue. Mit einem Traumergebnis von 100 Prozent bestätigten die Delegierten Lammert, der Mitglied des rheinland-pfälzischen Landtags ist, in seinem Amt. Zu seinen Stellvertretern wurden Jens Güllering aus Kestert und Stefan Merz aus dem Gemeindeverband Nassau gewählt.

4. November 2017

Bürgerinitiative lädt Ministerpräsidentin nach Braubach ein

Braubach leidet seit vielen Jahren unter der zunehmenden Verkehrsflut. Die Bürgerinitiative (BI) Braubach lebenswerter e. V. möchte das nicht länger hinnehmen und schaltet seit 2013 alle politisch Verantwortlichen in Stadt, Verbandsgemeinde, Kreis, Land und Bund ein, um für Abhilfe zu sorgen.

Innenminister Roger Lewentz (2. v. l.) nahm das Schreiben der Bürgerinitiative Braubach lebenswerter an Ministerpräsidentin Dreyer in Empfang. Mit dabei Bürgermeister Werner Groß (l.) und Stadtbürgermeister Joachim Müller (3. v. l.) sowie Markus Fischer (3. v. r.), Rainer Heidrich (2. v. r.) und Heinz Scholl (r.).
Das Ziel: Eine Umgehungsstraße für die Wein- und Rosenstadt am Fuß der Marksburg. An dem Erfordernis einer Entlastungsstraße für die vielbefahrene Ortsdurchfahrt zweifelt keiner. Doch das Projekt ist ins Stocken geraten: "Seit fast zwei Jahren sind wir keinen Schritt voran gekommen", klagt BI-Vorsitzender Helmut Veit. "Seit dem Frühjahr ist eine Welterbeverträglichkeitsprüfung der Straßenbaumaßnahme angekündigt. Getan hat sich bisher aber nichts."

28. Oktober 2017

Bauarbeiten gehen gut voran: Braubacher Rheinanlagen voraussichtlich bis Weihnachten fertig

Die Braubacher Rheinanlagen sind ein Schmuckstück am Mittelrhein. Pünktlich zum Saisonende starteten nun die Arbeiten für den dritten Bauabschnitt der überregional bekannten Rosenanlagen.

Die CDUler Gertrud Ferdinand, Rolf Heep, Stephanie Scholz, Joachim Müller, Markus Fischer und Björn Dennert (v.l.n.r.) besichtigen die Baustelle in den Rheinanlagen.
Gemeinsam mit Stadtbürgermeister Joachim Müller informierten sich Vorstandsmitglieder der CDU Braubach über den Baufortschritt. Mit dabei CDU-Vorständler und Stadtbeigeordneter Rolf Heep, CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer, Stadtratsmitglied und stellvertretender Ortsvorsitzender Björn Dennert und die Vorstandsmitglieder Gertrud Ferdinand und Stephanie Scholz.

12. Oktober 2017

CDUler im Gespräch mit Innenexperte Wolfgang Bosbach

Wolfgang Bosbach ist der heimliche Star deutscher Fernsehtalkshows. Jetzt machte der CDU-Innenexperte  am Mittelrhein Station. Hier trafen ihn auch der Vorsitzende der CDU Karthause, Leo Biewer, dessen Stellvertreter Marius Jakob, Braubachs CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer und der Vorsitzende der CDU Arenberg/Immendorf Tim Michels.

CDU-Ortsvorsitzender Markus Fischer (links) und der Karthäuser CDU-Chef Leo Biewer (rechts) beim Treffen mit dem CDU-Innenexperten Wolfgang Bosbach (Mitte).    Foto: Christoph Hamacher
Erster Halt der regionale Fernsehsender TV Mittelrhein: In der Talkshow "Opitz und der Fuchs" stand Bosbach Rede und Antwort. Ob Renten- und Sozialpolitik, Arbeitsmarktpolitik oder innere Sicherheit, Wolfgang Bosbach hat zu allen Themen eine dezidierte Position. Vor allem die Innenpolitik liegt ihm am Herzen: „Es gibt in Deutschland eine Leitkultur, und danach haben sich alle zu richten, wenn 80 Millionen Menschen in der Bundesrepublik in Frieden miteinander leben wollen“, stellte Bosbach eindeutig klar.

6. Oktober 2017

CDU dankt neuem Braubacher Repräsentanten-Team

Das Winzerfest 2017 ist zu Ende. Bei meist sonnigem Herbstwetter feierten die Braubacherinnen und Braubacher mit ihren Gästen. Für Weinkönigin Nadine I. war es bereits das dritte für Bacchus Bastian I. das erste Weinfest in verantwortlicher Funktion. Die CDU Braubach übermittelte dem neuen Weingott der Wein- und Rosenstadt herzliche Glückwünsche und dankte seinem Vorgänger Florian für dessen Einsatz.

Bacchus Bastian I. startete mit dem Winzerfest 2017 in seine Amtszeit.
Die CDU Braubach übermittelte ihm herzliche Glückwünsche.

"Nicht nur beim Winzerfest  merkt man immer, dass alle aus dem Repräsentanten-Team mit viel Freude und voll Begeisterung bei der Sache sind. Das ist keine Selbstverständlichkeit, denn das Amt bringt zwar viel Freude, koste aber auch Freizeit", meint die CDU. "Allen, die sich ehrenamtlich für unsere Stadt und das Winzerfest einbringen, gilt daher unser herzlicher Dank."