"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

21. Dezember 2012

Traditioneller CDU-Adventsnachmittag liefert Rückblick auf erfolgreiches Jahr

Diese Feier hat schon Tradition. Vor allem für die CDU-Senioren zählt der Adventsnachmittag des Ortsverbands Braubach seit vielen Jahren zu den Pflichtterminen in der Vorweihnachtszeit. Kalte Wintertemperaturen hielten die CDUler nicht davon ab, bei Kaffee und Kuchen das zu Ende gehende Jahr Revue passieren zu lassen. CDU Vorsitzender Markus Fischer freute sich, diesmal auch den CDU Gemeindeverbandsvorsitzenden Jens Güllering bei dem Treffen begrüßen zu dürfen. Das weihnachtlich deko­rierte Café Maaß bot die passende Kulisse für den Adventsnachmittag.

Beim Adventsnachmittag im Café Maaß stießen die CDUler in gemütlicher Runde auf das bevorstehende Weihnachtsfest und das kommende Jahr an.

16. Dezember 2012

CDU Braubach freut sich über Zuschuss für Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes

Die CDU Braubach begrüßt die Zuwendung des Landes Rheinland-Pfalz von bis zu 550.800 Euro für die Neugestaltung des Bahnhofsumfelds in der Wein- und Rosenstadt am Fuße der Marksburg. Nachdem in diesem Jahr bereits eine Erschließungsstraße für das frühere Bahngelände und neue Bushaltestellen mit einem Park+Ride-Parkplatz gebaut wurden, steht im kommenden Jahr die Umgestaltung der Kreuzung Friedrichstraße-Rathausstraße an, für die die Zuwendung verwendet werden soll.
Stadtbürgermeister Müller (rechts), Bürgermeister Groß und die örtlichen CDU-Chefs Jens Güllering und Markus Fischer (v.r.n.l.) freuen sich über die Zuwendung des Landes, sodass das Umfeld vor dem Rathaus der Verbandsgemeinde nun umgestaltet werden. Foto: Archiv

18. November 2012

"Weihnachts-Schuhkartons" gehen auf ihre Reise zu Kindern in Not

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton 2012" ist beendet. Dank zahlreicher Spenden wer­den die Augen vieler Kinder in den armen Ländern Osteuropas auch in diesem Jahr an Weihnach­ten wieder vor Freude leuchten.

Auch viele Lahnsteiner, Braubacher und Menschen aus den Nachbarorten machten mit, packten fleißig Schuhkar­tons oder spendeten Geld. „In diesem Jahr wurden mit rund 370 Päckchen wieder deutlich mehr Weihnachtspakete abgegeben als im Vorjahr", berichtete die Lahnsteiner Sammelstellenleiterin Anja Pluymackers. Fast 100 Päckchen davon kommen aus Braubach und der Verbandsgemeinde. „Wir danken allen sehr herzlich, die einen Schuhkarton mit Geschenken gefüllt oder Geld gespen­det haben.“, sagte Amal Fischer, die die Sammelaktion in Braubach koordinierte.
„Herzlichen Dank“ im Namen der Kinder, denen mit Hilfe vieler Spender aus Lahnstein, Braubach und der Umgebung in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsfreude bereitet werden kann, sagen Markus und Amal Fischer von der Braubacher Sammelstelle und Anja Pluymackers mit ihrem Sohn von der Sammelstelle in Lahnstein (v. l. n. r.).

16. November 2012

Neue Straße "In der Hube" kommt gut an

Nach Fertigstellung der Straße "In der Hube" schauten CDU-Fraktions- und Vorstandsmitglieder vorbei, um sich ein Bild vom Ergebnis der Bauarbeiten zu machen. Anwohner nutzen den Besuch der CDUler und äußerten sich spontan positiv zur neuen Straße.
Stadtbürgermeister Joachim Müller erläutert die Bauarbeiten an der Straße "In der Hube".

3. November 2012

Peter Keller ist der CDU seit einem Vierteljahrhundert treu

"Herzlichen Glückwunsch" zur Ehrung zum 25-jährigen Mitgliedsjubiläum sagt der CDU Ortsverband Peter Keller aus Braubach. Achtzig Christdemokraten aus dem ganzen Rhein-Lahn-Kreis waren eingeladen, um an der zentralen Mitgliederehrung des CDU Kreisverbands in Fachbach teilzunehmen.

16. Oktober 2012

CDU vor Ort beim Getränkevertrieb Jung

Seit fast 100 Jahren ist die Firma Jung in Braubach zu Hause. Heute hält der Betrieb nicht nur ein großes Getränkesortiment bereit, sondern ist auch Brennstofflieferant und bietet mit seinem Leihservice alles, was für ein großes oder kleines Fest gebraucht wird – vom Festzelt bis zur Sitzgarnitur und vom Ausschankwagen bis zum Bierglas. Geschäftsführer Klaus Reifferscheid begrüßte nun örtliche CDUler aus Braubach und der neuen Verbandsgemeinde auf dem Firmengelände an der Dachsenhäuser Straße. Die CDU-Vertreter konnten sich bei ihrem Besuch von dem großen Angebot und den Serviceleistungen des Betriebs überzeugen.
Geschäftsführer Klaus Reifferscheid (3. v. l.) stellte den CDUlern Amal Fischer, Jens Güllering, Helga Windscheif, Björn Dennert und Markus Fischer (v. l. n. r.) seinen Getränkevertrieb an der Dachsenhäuser Straße vor.
Gegründet wurde die Firma Jung ursprünglich als Fuhrunternehmen. 1952 kamen der Kohlenhandel und der Vertrieb von Heizöl hinzu. Der Getränkevertrieb schloss sich 1960 an, gefolgt vom Baustoffhandel. 1976 siedelte der Betrieb aus Platzmangel von der engen Schlossstraße in die Dachsenhäuser Straße um. Aber auch diese Betriebsfläche konnte den steigenden Platzbedarf nicht decken, der zum Beispiel durch den Verleih von Festzelten und Partyzubehör, der seit 1980 betrieben wird, entstand. Daher wurde auf der gegenüberliegenden Straßenseite der heutige Firmensitz mit großem Lager, modernen Büros und großer Verkaufshalle eingerichtet.

10. Oktober 2012

Braubachs Stadtchef wird 50

Das Winzerfest ist gerade zu Ende, da gibt es in Braubach schon wieder Grund zu feiern: Stadtbürgermeister Joachim Müller wird heute 50 Jahre alt. Der CDU Ortsverband und die CDU Stadtratsfraktion übermitteln dem Stadtchef herzliche Glück- und Segenswünsche zu seinem besonderen Geburtstag.
Bei seiner Amtseinführung überraschte die CDU Joachim Müller (rechts) mit einer Torte.
Heute hat Braubachs Stadtchef wieder Gelegenheit, eine Festtagstorte anzuschneiden, die zu seinem 50. Geburtstag.

21. September 2012

Neue Rettungswache sichert Notfallversorgung in Braubach

Auf dem Gelände gegenüber der katholischen Kirche an der Charlottenstraße/Oberen Gartenstraße entsteht seit kurzem eine neue Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes (DRK). Vor Ort machten sich Fraktions- und Vorstandsmitglieder der Braubacher CDU ein Bild von den Bauarbeiten.
Die CDU-Stadtrats- und Vorstandsmitglieder Lothar Lahnstein, Markus Fischer, Helga Windscheif, Björn Dennert und Gertrud Ferdinand schauten mit Stadtbürgermeister Joachim Müller (v. l. n. r.) an der Baustelle der DRK-Rettungswache vorbei.

20. September 2012

CDU Gemeindeverband Braubach-Loreley wählt Kreisparteitags-Delegierte

Die Wahl der Delegierten und Ersatzdelegierten für den Kreisparteitag stand im Mittelpunkt der jüngsten Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverbands Braubach-Loreley. Im Kelterhaus des Hotels „Zum weißen Schwanen“ in Braubach konnte Vorsitzender Jens Güllering viele Mitglieder und Gäste des Verbands begrüßen, allen voran den Landtagsabgeordneten und CDU Kreisvorsitzenden Matthias Lammert.

27. August 2012

Sporthalle des Turnvereins Braubach nimmt Gestalt an

Die alte Sporthalle des Turnvereins (TV) Braubach in der Heinrich-Schlusnus-Straße ist in die Jahre gekommen und nicht mehr zu sanieren. Der TV-Vorstand fasste daher den Entschluss, auf dem Hof der Marksburgschule neben der Schulsporthalle einen Neubau zu errichten. Fünf Jahre dauerten die Bauplatzssuche und die Beschaffung der Zuschüsse von Land, Kreis und Stadt. Seit März sind nun die Bagger im Einsatz.

TV-Vorsitzende Monika Scholl und ihre Vorstandskollegin Anette Theis sowie Willi Volk und Architekt Jürgen Trampert informierten nun die Stadtratsfraktionen über den Fortgang Bauarbeiten. Vor wenigen Tagen wurden die Außenwände montiert. Bald wird der Dachstuhl errichtet und Richtfest gefeiert.

CDU-Vorstands- und Fraktionsmitglieder mit Stadtbürgermeister Müller auf dem Schulhof der Marksburgschule vor dem Rohbau der neuen Vereinsturnhalle. Foto: Archiv

19. August 2012

CDU vor Ort beim Tag der offenen Tür der BSB Recycling GmbH

Schon seit 25 Jahren recycelt die frühere Blei- und Silberhütte Braubach Autobatterien und schließt damit den Verwertungskreislauf. Seit vielen Jahren heißt die Firma daher auch BSB Recycling GmbH. Ihren Sitz hat sie aber nach wie vor in Braubach. Aus Anlass des 25jährigen Jubiläums gab es jetzt einen Tag der offenen Tür. Auch Braubacher CDUler waren vor Ort, um sich über das Unternehmen und den Stand der Bauarbeiten des neuen Sozialgebäudes an der Ecke Emser Straße - Dachsenhäuser Straße zu informieren.
BSB-Geschäftsführer Dr. Stefan Jeßen erklärt den CDUlern Markus Fischer und Björn Dennert
(v. l. n. r.) die spezielle Schutzkleidung der BSB-Arbeiter.

15. August 2012

Rheinland-Pfalz verleiht Gertrud Ferdinand die Verdienstmedaille des Landes

Mit der Verdienstmedaille zeichnet das Land Rheinland-Pfalz Frauen und Männer für besondere ehrenamtliche Verdienste um die Gesellschaft und die Mitmenschen aus. Nun durfte sich die Braubacher CDUlerin Gertrud Ferdinand über die hohe Auszeichnung freuen - in Anerkennung und Würdigung ihrer ehrenamtlichen Arbeit im gesellschaftlichen und sozialen Bereich.

Seit 1994 ist Gertrud Ferdinand Mitglied im Rat der Stadt Braubach. Sie war dort in verschiedenen Ausschüssen aktiv und ist seit 2011 auch Beigeordnete der Wein- und Rosenstadt. Viele Jahre war sie Schöffin am Amtsgericht und arbeitete im Pfarrgemeinderat der katholischen Kirchengemeinde Heilig Geist. Sie ist Mitbegründerin der Kolpingfamilie Braubach und unterstützt seit 25 Jahren die Caritas.

14. August 2012

CDU vor Ort bei Metallbauermeister Lothar Lahnstein

Seit 1995 betreibt Metallbauermeister Lothar Lahnstein sein Unternehmen in Braubach. Mit einem Besuch in dem Metallbaubetrieb an der Dachsenhäuser Straße setzte der Braubacher CDU-Vorstand nun seine Besuchsreihe bei den örtlichen Gewerbetreibenden unter dem Motto "CDU vor Ort" fort.

Metallbauermeister Lothar Lahnstein führte die CDU-Vorständler Björn Dennert, Gertrud Ferdinand, Helga Windscheif, Simplice Bekono, Fritz Jannes und Markus Fischer (v. l. n. r.) durch seinen Betrieb an der Dachsenhäuser Straße.

29. Juli 2012

Stadtratsmitglied Burkhard Maaß feierte seinen 50. Geburtstag

Zum runden Ehrentag des Braubacher Bäcker- und Konditormeisters Burkhard Maaß übermittelte der CDU-Ortsverband herzliche Glückwünsche. Gemeinsam mit seiner Familie, Freunden und Mitarbeitern feierte der Jubilar seinen 50. Geburtstag.

Burkhard Maaß feierte seinen 50. Geburtstag.
Im Namen der CDU Braubach gratulierte Markus Fischer dem Jubilar.

3. Juli 2012

VG Braubach-Loreley geht an den Start

Am 1. Juli 2012 startete die neue Verbandsgemeinde (VG) Braubach-Loreley. Mit der Fusion der bisher selbstständigen VGen Braubach und Loreley wurde im Zuge der Kommunalreform eine neue Gebietskörperschaft gebildet.

Feierlich war daher auch die konstituierende Sitzung des ersten Verbandsgemeinderats der neuen Kommune im evangelischen Gemeindehaus Barbarakirche in Braubach. Im Rahmen dieser ersten Sitzung verpflichtete Dieter Clasen, der die neue VG in den ersten Tagen geleitet hatte, die Ratsmitglieder und nahm Bürgermeister Werner Groß den Amtseid ab.

Neben der Ernennungsurkunde hatte Dieter Clasen für Werner Groß noch zwei weitere "wichtige Utensilien" für das neue Bürgermeisteramt dabei: Augenzwinkernd übergab er dem neuen Verwaltungschef den Parkausweis Nr. 1 und den Generalschlüssel der Verbandsgemeindeverwaltung in St. Goarshausen.

2. Juli 2012

Katholisches Pfarrzentrum wird saniert

Für insgesamt 400.000 Euro saniert die katholische Kirchengemeinde Braubach ihre Gemeinderäume. "Unser Pfarrzentrum war in die Jahre gekommen und musste auch an die neuen energetischen Standards angepasst werden.", erklärte Willi Meuser, der Mitglied des Verwaltungsrats der Kirchengemeinde "Heilig Geist" ist. Bürgermeister Werner Groß und die CDUler Simplice Bekono, Björn Dennert, Gertrud Ferdinand, Markus Fischer und Helga Windscheif waren gekommen, um sich ein Bild vom Fortgang der Bauarbeiten zu machen.

Verwaltungsratsmitglied Willi Meuser (2. v. l.) erläutert Bürgermeister Werner Groß (r.) und den CDUlern Markus Fischer, Simplice Bekono, Björn Dennert, Gertrud Ferdinand und Helga Windscheif (v. l. n. r.) die Baumaßnahmen.

1. Juli 2012

Braubach putzt sich raus

Pünktlich zum Sommeranfang putzt sich die Wein- und Rosenstadt am Fuße der Marksburg ordentlich raus.

Verlängerung der Bodo-Ebhardt-Anlagen

Nachdem kürzlich erst neue Bäume auf dem Wohnmobilstellplatz gepflanzt wurden, entsteht nun ein Verbindungsweg zwischen den Rheinanlagen und dem Stellplatz. Damit können die Wohnmobilisten die Rheinpromenade nun auch auf direktem Weg erreichen.
Umgekehrt verlängert der neue Fußweg die Bodo-Ebhardt-Anlagen, wie die Rheinanlagen offiziell heißen, und erlaubt allen Besuchern ausgedehnte Spaziergänge in den schönsten rechtsrheinischen Rosenanlagen zwischen Koblenz und Rüdesheim.

 

27. Juni 2012

Radweg zwischen Kamp-Bornhofen und Kestert für den Verkehr freigegeben

Freie Fahrt haben jetzt alle Radfahrer zwischen Kamp-Bornhofen und Kestert. Ein neuer Abschnitt des Radwegs entlang der Bundesstraße 42 wurde nun offiziell für den Verkehr freigegeben.

Mit dabei auch VG-Bürgermeister Werner Groß und die Vertreter der beiden CDU-Fraktionen aus Braubach und der Loreley, Markus Fischer und Jens Güllering: "Für den Tourismus im Mittelrheintal und die Sicherheit der Fußgänger und Radfahrer ist der neue Radweg ein wichtiger Schritt nach vorn.",sind sich auch die CDU-Vertreter sicher.

Vertreter des Landes, des Zweckverbands Oberes Mittelrheintal, des Landesbetriebs Mobilität und der beiden angrenzenden Verbandsgemeinden Braubach und Loreley gaben den Radweg für den Verkehr frei.
Foto: Alexander Hoffmann, Rhein-Zeitung

Knapp 6 Millionen Euro investierte der Bund für den 1,4 Kilometer langen Ausbau. Viel Geld, aber die Arbeiten waren auch sehr aufwendig, denn das Überschwemmungsgebiet des Rheins durfte durch den Weg nicht beeinträchtigt werden. Der Platz an der B42 zwischen Rhein und Bahnlinie war daher sehr beengt. Teilweise musste ein sogenannter Kragarm gebaut werden, mit dem der Radweg balkonartigen an die Bundesstraße angebaut wurde.

Fotos: Alexander Hoffmann
Als nächstes steht nun noch ein dritter und letzter Abschnitt des Radwegs zum Bau an. Die rund 300 Meter im Bereich des Parkplatzes am Kloster in Kamp-Bornhofen will der Landesbetrieb Mobilität im nächsten Jahr angehen.

19. Juni 2012

CDU gratuliert Willi Meuser zur Auszeichnung mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz

Im Rahmen einer Feierstunde überreichte Innenminister Roger Lewentz die vom Ministerpräsidenten verliehene Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz an Willi Meuser aus Braubach.

„Mit dieser Auszeichnung werden Menschen unseres Landes bedacht, die sich über Jahre hinweg selbstlos in den Dienst der Gemeinschaft gestellt und damit einen wichtigen Beitrag für unser Gemeinwesen geleistet haben.“, sagte Lewentz in seiner Laudatio.

Innenminister Roger Lewentz überreichte dem Braubacher CDUler Willi Meuser die vom Ministerpräsidenten verliehene Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz und würdigte damit Meusers jahrzehntelanges Engagement zum Wohle der Allgemeinheit.

17. Juni 2012

Ergebnisse der Bürgermeister-Stichwahl

Werner Groß entscheidet die Bürgermeister-Stichwahl mit 52,5 % der Stimmen für sich. Die Einzelergebnisse sind hier bei der Verbandsgemeindeverwaltung abrufbar.

Die Braubacher CDUler gratulieren Bürgermeister Werner Groß herzlich zur Wahl zum ersten Bürgermeister der künftigen Verbandsgemeinde Braubach-Loreley.

In Kestert hatten Bürgermeister Werner Groß (2. v. r.), Stadtbürgermeister Müller, Björn Dennert (v.l.n.r.) und Markus Fischer (r.) gleich doppelt Grund zum Feiern. Mit 52,5 % entschied Groß die Bürgermeister-Stichwahl für sich und mit einem 2:1-Sieg gegen Dänemark zieht die deutsche Nationalmannschaft in das EM-Viertelfinale ein

10. Juni 2012

Julia Klöckner gratuliert Mitarbeitern und Bewohnern des Edith-Stein-Hauses in St. Goarshausen


Mit einem fröhlichen Jubiläumsfest feierte das Edith-Stein-Haus sein 25-jähriges Bestehen. Auch CDU-Landes- und Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner war nach St. Goarshausen gekommen, um die Einrichtung für Menschen mit geistigen Behinderungen kennenzulernen und herzliche Glückwünsche zu übermitteln.


4. Juni 2012

Bezirksbereisung: Landtagsabgeordneter Dr. Adolf Weiland zu Gast in Braubach

Im Rahmen seiner Bezirksbereisung schaute der stellvertretende Vorsitzende der CDU-Fraktion im rheinland-pfälzischen Landtag und CDU-Bezirksvorsitzende Dr. Adolf Weiland in Braubach vorbei. Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Matthias Lammert wollte sich Weiland ein Bild über den Stand der Fusion der beiden bisher eigenständigen Verbandsgemeinden Braubach und Loreley machen.

Markus Fischer und Jens Güllering begrüßten die Landtagsabgeordneten
Adolf Weiland und Matthias Lammert (v. l. n. r.) in Braubach.

Ergebnisse der Kommunalwahl 2012

Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2012 sind hier abrufbar:


Vielen Dank allen Wählerinnen und Wählern, den zahlreichen ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und -helfern und den vielen Unterstützerinnen und Unterstützern, die großartige Arbeit geleistet haben. Sie haben bewiesen: "Demokratie lebt vom Mitmachen!".

Allen Gewählten herzlichen Glückwunsch und stets eine glückliche Hand bei der Ratsarbeit.

28. Mai 2012

Julia Klöckner zu Gast in Braubach

Auf ihrer Tour durch Rheinland-Pfalz schaute die rheinland-pfälzische CDU-Partei- und Fraktionsvorsitzende Julia Klöckner auch in Braubach vorbei. Gemeinsam mit Bürgermeister Werner Groß und den Kandidatinnen und Kandidaten der CDU für den VG-Rat warb sie in der Wein- und Rosenstadt für die Union am Mittelrhein.


11. Mai 2012

Stadtgespräch lockte viele interessierte Bürger

Unter dem Motto „VG-Fusion – und dann?“ stand das jüngste Braubacher Stadtgespräch. Bürgermeister Werner Groß und die CDU-Fraktionschefs aus Braubach und der Loreley, Joachim Müller und Jens Güllering, lockten viele interessierte Bürger, die mehr über die anstehende VG-Fusion erfahren wollten.

Volles Haus beim Braubacher Stadtgespräch mit Bürgermeister Werner Groß. Viele interessierte Bürger wollten mehr über die anstehende Fusion der Verbandsgemeinden Braubach und Loreley erfahren.

2. Mai 2012

Neuer Glanz für alte Mauern

Mitte vergangenen Jahres hatte Bundestagsabgeordneter Dr. Michael Fuchs selbst die gute Nachricht von der finanziellen Förderung durch den Bund überbracht. Jetzt konnte er sich ein Bild vom Stand der Sanierung der historischen Fassade von Schloss Philippsburg machen. Gemeinsam mit Dr. Reinhard Friedrich, dem Leiter des Europäischen Burgeninstituts (EBI), das in Schloss Philippsburg seinen Sitz hat, Bürgermeister Werner Groß , VG-Beigeordneten Mathias Schaefer, den örtlichen CDU-Chefs Jens Güllering und Markus Fischer sowie Vertretern der CDU Braubach-Loreley besichtigte Fuchs die Baustelle in der Braubacher Altstadt.

Hartmut Hülser, Mathias Schaefer, Dr. Reinhard Friedrich, Werner Groß, Dr. Michael Fuchs, Björn Dennert, Markus Fischer, Gertrude Stoy-Niel und Jens Güllering beim Ortstermin in Schloss Philippsburg.

30. April 2012

Bahnlärm raus aus dem Rheintal


CDU diskutiert in Filsen mit Experten und Betroffenen

Die Bekämpfung des Bahnlärms im Mittelrheintal ist eine zentrale Forderung von Bürgern, Unternehmern und politisch Verantwortlichen in der Region. Die CDU Braubach-Loreley und Bürgermeister Werner Groß hatten jetzt betroffene Anwohner und Experten zu einem Meinungsaustausch auf den Dorfplatz in Filsen eingeladen. Mit dabei auch die Landtagsabgeordneten Matthias Lammert und Josef Dötsch sowie der Vorsitzende der Bürgerinitiative (BI) gegen den Bahnlärm, Willi Pusch.


27. April 2012

In Braubach tut sich was

Bau der Erschließungsstraße "In der Hube"

Zurzeit wird "In der Hube" eine Erschließungsstraße gebaut. Seit kurzem ist der Bagger im Einsatz, um den Untergrund für die Pflasterarbeiten vorzubereiten.

Damit wird eine der letzten noch nicht ordentlich hergestellten Straßen in der Stadt ausgebaut. Für die Anwohner zwischen Stiftstraße und Herrengartenstraße bedeutet das eine deutliche Verbesserung der Wohnqualität.

Schon Mitte Juni sollen die Bauarbeiten in der 135 Meter langen Straße abgeschlossen sein. Die Kosten der Baumaßnahme belaufen sich auf rund 110.000 Euro.


Wohnmobilstellplatz bekommt neues Gesicht

Auch der Wohnmobilstellplatz am Ortsausgang Richtung Osterspai bekommt ein neues Gesicht. Überall auf dem Gelände werden nun Bäume gepflanzt. Dafür müssen die Teerdecke geöffnet und große Betonröhren im Boden versenkt werden, damit das Wurzelwerk die Fläche nicht beschädigen kann.


Für die zahlreichen Gäste, die mit dem Wohnmobil nach Braubach reisen, wird der Platz damit wohl noch attraktiver werden. Für Wohnwagen steht nach wie vor der wunderschön gelegene Campingplatz am Rheinufer zur Verfügung.

17. April 2012

CDUler starten in heiße Wahlkampfphase

Am 1. Juli geht die neue Verbandsgemeinde Braubach-Loreley an den Start. Bereits am 3. Juni sind rund 14.000 Einwohner in 22 Städten und Gemeinden von Braubach bis Kaub und Dachsenhausen bis Sauerthal zur Wahl des ersten Verbandsgemeinderats der neuen Kommune aufgerufen. Mit ihrer Mitgliederversammlung läutete die CDU Braubach nun die heiße Wahlkampfphase ein.

Braubachs VG-Bürgermeister Werner Groß und die CDU-Chefs aus Verbandsgemeinde und Stadt Braubach, Jens Güllering und Markus Fischer, beglückwünschten Michael Fischer zu dessen 40jährigem Mitgliedsjubiläum und begrüßten CDU-Neumitglied Simplice Roger Bekono (v. l. n. r.).
Ortsvorsitzender Markus Fischer und Gemeindeverbandsvorsitzender Jens Güllering konnten daher neben zahlreichen Mitgliedern auch Bürger­meis­ter Werner Groß im Gasthaus „Zum goldenen Schlüssel“ begrüßen. Der 45jährige diplomierte Verwaltungswirt Werner Groß bewirbt sich am 3. Juni um das Amt des Bürgermeisters der neuen VG.

In seinem Bericht ging CDU-Chef Fischer auf die Arbeit der Braubacher Union seit der Neuwahl des Vorstands im vergangenen Jahr ein: „Wir haben uns im Stadtrat schon lange für die Erschließung des Bahngeländes und die Ansiedlung eines Supermarkts stark gemacht. Jetzt konnten dort der Netto Marken-Discount, ein Busbahnhof und ein P+R-Parkplatz eingeweiht werden. Das sind erste sichtbare Zeichen, dass es in Braubach vorangeht.“, so Fischer.

13. April 2012

Neue Straße eröffnet


Stadtbürgermeister Joachim Müller und Bürgermeiser Werner Groß eröffneten die neue Straße am Netto-Markt am Bahnhof in Braubach.


Künftig biegen die Busse aus Lahnstein kommend vor dem Netto-Markt direkt von der Heinrich-Schlusnus-Straße in den neuen Teil der Friedrichsstraße ein. An einem Busbahnhof mit zwei Haltebuchten befindet sich ein neues Wartehäuschen für die Fahrgäste. Von dort geht es über die Rathaus- oder Rheinstraße zurück nach Koblenz oder weiter nach Nastätten bzw. St. Goarshausen.

11. April 2012

CDU-Kandidaten für den neuen VG-Rat stehen fest


Die CDU stellt die Weichen für die Wahl zum Verbandsgemeinderat der neuen Verbandsgemeinde Braubach-Loreley und setzt damit voll auf Zukunft. Insgesamt treten 39 Kandidatinnen und Kandidaten an. Eine gute Mischung aus erfahrenen und neuen Bewerbern aus den verschiedensten Städten und Gemeinden der künftigen Verbandsgemeinde, wie CDU-Vorsizender Jens Güllering betonte.

Auf Platz eins tritt Loreley-Bürgermeister Dieter Clasen an. Ihm folgen CDU-Chef Jens Güllering, Braubachs Stadtbürgermeister Joachim Müller, St. Goarshausens Stadtbürgermeister Bernhard Roth und VG-Beigeordneter Mathias Schaefer.



Mit sieben CDU-Kandidaten aus Braubach ist die Wein- und Rosenstadt bei der Wahl am 3. Juni gut vertreten. Joachim Müller, Stephanie Scholz, Günter Goß, Björn Dennert und Markus Fischer heißen die fünf Braubacher Bewerber auf dem Wahlzettel, die auf den Plätzen 3, 14, 21, 27 und 31 der CDU-Liste kandidieren. Hinzu kommen noch Simplice Roger Bekono und Amal Fischer als Ersatzkandidaten.

10. April 2012

Werner Groß einstimmig als Bürgermeisterkandidat nominiert

Werner Groß bewirbt sich um das Amt des Bürgermeisters der künftigen Verbandsgemeinde Braubach-Loreley. Der 45jährige, der aktuell als Bürgermeister der Verbandsgemeinde Braubach amtiert, tritt am 3. Juni zur Wahl an.

Im Rahmen der Mitgliederversammlung des CDU Gemeindeverbands Braubach-Loreley in St. Goarshausen erhielt Groß alle der 50 abgegebenen Stimmen. Die CDUler würdigten den Kandidaten und das hervorragende Nominierungsergebnis mit lang anhaltendem Applaus.

Der studierte Diplom-Verwaltungswirt ist bereits seit mehr als zehn Jahren Chef der Verwaltung der Verbandsgemeinde Braubach. Er ist verheiratet und hat drei Kinder.

3. April 2012

"Zum Weissen Schwanen" zertifiziert

Im Frühjahr 2008 wurde das Hotel - Landgasthof „Zum Weissen Schwanen“ erstmals mit der Zertifizierung „Qualitätsbetrieb der ServiceQualität Deutschland Stufe II“ ausgezeichnet. Nach erfolgreicher Prüfung ist der Hotelbetrieb nun  für weitere drei Jahre zertifiziert worden.
Bürgermeister Werner Groß gratuliert Schwanen-Chefin Karolin König-Kunz zur Auszeichnung.

31. März 2012

Neuer Spiegel bringt mehr Verkehrssicherheit

An der Kreuzung Rathausstraße-Wilhelmstraße wurde nun der lang ersehnte Verkehrsspiegel angebracht. „Es hat etwas gedauert, aber nun ist er da.“, sagte CDU-Vorsitzender Markus Fischer. Der neue Verkehrsspiegel erleichtert das Einbiegen von der Rathausstraße in Wilhelm- oder Heinrich-Schlusnus-Straße.


26. März 2012

Netto Marken-Discount eröffnet

Braubachs "neue Mitte", der Netto Markt
auf dem ehemaligen Bahngelände.
Nach nur sechs Monaten Bauzeit wurde der Netto Marken-Discount in der Heinrich-Schlusnus-Straße eröffnet. Auf einer Verkaufsfläche von fast 900 Quadratmetern werden mehr als 3.000 Marken-Artikel angeboten. Ein gutes Dutzend Mitarbeiter sind in dem neuen Supermarkt beschäftigt. Am Eingang befindet sich der Backshop des Cafe Marksburg.

Stadtbürgermeister Müller, Bürgermeister Groß und die Vorsitzenden der Stadtratsfraktionen waren dabei, als der Marktbetreiber, der Investor und die Baugesellschaft den neuen Markt einweihten.

24. März 2012

Danke für viele Jahre Schlecker in Braubach

Ein herzliches „Dankeschön“ für ihren jahrelangen Dienst überbrachte CDU-Vorsitzender Markus Fischer den Mitarbeiterinnen der Braubacher Schlecker-Filiale. Bürgermeister Werner Groß und Stadtbürgermeister Joachim Müller übermittelten herzliche Grüße und beste Wünsche für die Zukunft des Schlecker-Teams, bevor die Filiale am 24. März endgültig geschlossen wurde. 
 
Markus Fischer (rechts) dankte den Schlecker-Mitarbeiterinnen
Marion Lotz (links) und Brigitte Bleith (Mitte) für ihren jahrelangen Dienst in Braubach
„Wir bedauern sehr, dass es künftig in Braubach keinen Schlecker mehr geben wird.“, sagte Fischer bei seinem Besuch. „30 Jahre war die Drogerie ein fester Bestandteil der Versorgung vor Ort. Gott sei Dank ist die berufliche Zukunft der Braubacher Mitarbeiterinnen gesichert. Wir hoffen, dass alle, die andernorts von Kündigungen betroffen sind, bald neue Jobs finden.“ 

29. Februar 2012

Stadtentwicklungskonzept ist große Chance für Braubach

Die Bewerbung um die Teilnahme an einem Förderprogramm zur Stadtentwicklung, die der Stadtrat jetzt beschlossen hat, ist nach Ansicht der Braubacher Christdemokraten eine große Chance, um die Wein- und Rosenstadt für Einheimische und Gäste noch attraktiver zu machen. Das Programm „Kooperierende Kommunen“ ermöglicht, die Innenstadt auf Grundlage eines Stadtentwicklungskonzepts zu sanieren und weiter aufzuwerten. Für die CDUler steht das Projekt daher unter dem Motto „Braubach – alte Stadt mit Zukunft!“.

Mit Bürgermeister Werner Groß (3. v. l.) und Stadtbürgermeister Joachim Müller (rechts) besichtigten Jens Güllering (2. v. l.) und Markus Fischer (links) den Bereich um den Parkplatz an der VG-Verwaltung. Hier steht im Zusammenhang mit den Arbeiten auf dem Bahngelände ein nächster Bauabschnitt an.
„Mit dem Bau des Busbahnhofs und des Netto-Markts auf dem ehemaligen Bahngelände ist bereits ein Schritt in Richtung Stadtentwicklung getan.“, sagte Bürgermeister Werner Groß beim Ortstermin mit Stadtchef Joachim Müller, dem CDU-Gemeindeverbandsvorsitzenden Jens Güllering und Braubachs CDU-Vorsitzendem Markus Fischer. Stadtbürgermeister Müller informierte hier über die nun anstehende Neugestaltung der Kreuzung Rathaus-Friedrichstraße und die Parkplatzsituation vor Ort.

18. Februar 2012

CDU begrüßt Aufnahme der Umgehung Braubach im Raumordnungsplan

"Die Aufnahme der Umgehungsstraße für Braubach im Raumordnungsplan ist ein großer Schritt nach vorn bei dem Bemühen um eine Verbesserung der Verkehrssituation in der Stadt“, betonen Jens Güllering und Markus Fischer, die Vorsitzenden der CDU-Verbände in der Stadt Braubach und den Verbandsgemeinden Braubach und Loreley. Die Regionalvertretung der Planungsgemeinschaft Mittelrhein-Westerwald hatte am 12. September vergangenen Jahres den Entwurf des neuen regionalen Raumordnungsplans beschlossen und die Anhörung der betroffenen Kommunen eingeleitet.

Beim Ortstermin am Engpass Obertor in der Ortsdurchfahrt von Braubach:
CDU-Ortsvorsitzender Markus Fischer, Bürgermeister Werner Groß, Stadtbürgermeister Joachim Müller und CDU-Gemeindeverbandsvorsitzender Jens Güllering (v. l. n. r.)

Wegen der geplanten Ortsumgehung Miehlen-Marienfels war Stadtbürgermeister Joachim Müller im Dezember bereits mit einem Schreiben an das zuständige Infrastrukturministerium in Mainz herangetreten. In seinem Brief hatte er darauf hingewiesen, dass durch die Ortsumgehung Miehlen-Marienfels auch eine Umgehungsstraße für Braubach wichtiger denn je werde, um zum Beispiel die Schulwegsicherheit in der Stadt weiter zu gewährleisten.
 

29. Januar 2012

Braubach fit für die Zukunft machen

Etwas wird es noch dauern, bis der neue Netto-Markt am Braubacher Bahnhof eröffnet. Dann ist es endlich soweit: Ein großer Lebensmittelversorger nimmt seine Arbeit in der Wein- und Rosenstadt auf. „Viele Braubacher sagen mir: Darauf haben wir lange gewartet. Wir sind froh, dass es nun bald soweit ist.“, berichtet Stadtbürgermeister Joachim Müller beim Ortstermin mit Verbandsbürgermeister Werner Groß und den CDU-Vorsitzenden in der künftigen Verbandsgmeinde Braubach-Loreley und der Stadt Braubach, Jens Güllering und Markus Fischer. 
 Der Lebensmittelmarkt auf dem ehemaligen Bahngelände neben dem Braubacher Bahnhof ist nur eine von mehreren Maßnahmen zur Stadtentwicklung, um Braubach fit für die Zukunft zu machen. „Im Zusammenhang mit dem Markt wurde eine Erschließungsstraße zwischen Friedrich- und Heinrich-Schlusnus-Straße und ein P+R-Parkplatz gebaut. Parallel dazu entstanden zwei Bushaltestellen für den neuen Busbahnhof. Das wird die Situation in der Friedrichstraße sehr entspannen“, sagt Fraktionsvorsitzender Markus Fischer.