"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

26. September 2013

Braubacher CDUler Christoph Ferdinand bleibt Kreisschatzmeister der Rhein-Lahn-Union

Kreisschatzmeister der Christdemokraten im Rhein-Lahn-Kreis bleibt Christoph Ferdinand. Beim Kreisparteitag der CDU Rhein-Lahn wurde Ferdinand für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt.

Kreisvorsitzender der CDU ist weiterhin der Diezer Landtagsabgeordnete Matthias Lammert. Sein Stellvertreter bleibt der örtliche CDU-Gemeindeverbandsvorsitzende Jens Güllering aus Kestert. Alle wurden mit großer Mehrheit in ihren Ämtern bestätigt.

CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer freut sich über die Wahl von Christoph Ferdinand in das höchte Gremium der Rhein-Lahn-Union: "Christoph Ferdinand gehört dem CDU Ortsvorstand bereits seit mehreren Jahrzehnten an. Viele Jahre war er selbst Ortsvorsitzender. Er kennt unsere Stadt und die Region wie seine Westentasche. Wir freuen uns, dass er für zwei weitere Jahre unsere Interessen im CDU Kreisvorstand vertritt." Ferdinand ist außerdem seit fast vielen Jahren Mitglied im Kreistag. Dort ist der Braubacher CDUler im Jugendhilfeausschuss aktiv. 

„Die Mitarbeit im Kreisvorstand verstehe ich auch als Verbindungsfunktion zwischen der Parteibasis vor Ort und der Landes- und Bundespartei. Im Kreisvorstand werde ich mich daher auch für die Belange der CDU-Basis einsetzen“, sagte Ferdinand nach seiner Wahl an.

22. September 2013

Braubacher CDU gratuliert Merkel und Fuchs

Die Bundestagswahl ist gelaufen und die Ergebnisse sind auch für die Braubacher Union Grund zur Freude. In der Verbandsgemeinde und der Stadt haben wieder deutlich mehr Wählerinnen und Wähler der CDU ihre Stimme geschenkt. Die Union zeige sich so weiter als echte Volkspartei der Mitte, sagte CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer am Wahlabend. Er nahm das hervorragende Abschneiden von Bundeskanzlerin Angela Merkel mit ihrer CDU und des Wahlkreisabgeordneten Michael Fuchs zum Anlass, beiden herzlich im Namen der Braubacher CDU zu gratulieren. 
Die CDU Braubach gratuliert dem Wahlkreisabgeordneten Michael Fuchs und
Bundeskanzlerin Angela Merkel zu ihrem hervorragenden Abschneiden bei der jüngsten Bundestagswahl.
                                                                                                                                       Foto: Michael Fuchs

14. September 2013

Der Fuchs in Braubach

Zum Braubacher Bürgertreff kamen am Samstag viele Besucher vor den Netto Supermarkt in der Wein- und Rosenstadt. Dort hatten die CDUler aus Braubach und der Verbandsgemeinde einen Infostand aufgebaut.

Neben den Vertretern der CDU vor Ort war auch der Bundestagsabgeordnete und Wahlkreiskandidat Dr. Michael Fuchs in Braubach dabei. Bei ihm konnten sich die Bürgerinnen und Bürger aus erster Hand über die Berliner Politik informieren.
Gemeinsam mit dem Landtagsabgeordneten Matthias Lammert (3. v. l.) warb Bundestagsabgeordneter
Michael Fuchs (2. v. r.) und den CDUlern aus Braubach und der Verbandsgemeinde für die Bundestagswahl.

12. September 2013

CDUler zu Gast bei der Kanzlerin in Koblenz

Gut eine Woche vor der Bundestagswahl machte Bundeskanzlerin Angela Merkel auf ihrer Tour durch Deutschland in Koblenz Station. Zusammen mit CDU-Landeschefin Julia Klöckner und dem  Koblenzer Bundestagsabgeordneten Michael Fuchs, begrüßte Merkel rund 4.000 Besucher zu einer Großkundgebung am Deutschen Eck. Vor Ort dabei waren auch viele CDUler aus dem Rhein-Lahn-Kreis und der Verbandsgemeinde Loreley.

Die CDUler Jens Güllering, Markus Fischer und Amal Fischer bei der großen Wahlveranstaltung
mit Bundeskanzlerin Angela Merkel am Deutschen Eck.


10. September 2013

CDUler treffen von der Leyen, Opitz und den Fuchs

Opitz und der Fuchs heißt die Talkshow, die regelmäßig via TV Mittelrhein über die Bildschirme in der Region an Rhein, Lahn und Mosel flimmert. Chefredakteur Christian Opitz und Bundestagsabgeordneter Michael Fuchs begrüßten diesmal Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen.

Mit im Studio dabei unter anderem auch der Koblener CDU Kreisvorsitzende Leo Biewer und Braubachs CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer. Die CDUler trafen die Ministerin im Sendezentrum von TV Mittelrhein in Urbar.
Braubachs CDU Vorsitzender Markus Fischer (links) und der Koblenzer CDU-Chef Leo Biewer (rechts) begrüßten
Bundesarbeitsministerin Ursula von der Leyen im TV Mittelrhein Sendezentrum in Urbar.

9. September 2013

Neue Rettungswache des DRK ist in Betrieb

Nach nur gut einem Jahr Bauzeit ist sie fertig und nun schon seit fast drei Monaten in Betrieb: die neue Rettungswache des Deutschen Roten Kreuzes in Braubach. Im Rahmen einer Feierstunde wurde die neue Wache Anfang September ihrer Bestimmung übergeben. Mit dabei waren auch Stadtchef Joachim Müller, Bürgermeister Werner Groß, Landrat Günter Kern und Innenminister Roger Lewentz.


Mit der Top-Lage der neuen Rettungswache am Ortseingang von Braubach sind die Unfallschwerpunkte an der B 42 und der L 335 nun sehr schnell zu erreichen. Einen besseren Standort hätte man also kaum finden können meinte auch Innenminister Lewentz, der die Wache ihrer Bestimmung übergab. Und auch Bürgermeister Werner Groß freut sich über die neue Einrichtung in Braubach, die die ärztliche Notfallversorgung in der Verbandsgemeinde in maximal 15 Minuten sicherstellt.
 
"Die Bauzeit betrug nur knapp ein Jahr", zeigt sich auch Stadtbürgermeister Joachim Müller begeistert. Neben dem Platz für einen Rettungs- und zwei Krankenwagen, gibt es in dem neuen Gebäude Waschräume, Medikamentenlager, Hygieneschleusen, einen Sterilisationsraum sowie Ruhe- und Aufenthaltsräume für die Besatzung der Wache, die dort jeweils Zwölf-Stunden-Schichten zu schieben hat.


Wachleiter Wolfgang Weihrauch und seine Stellvertreterin Carina Nitzling sind sehr zufrieden mit der Ausstattung. Ein echter Fortschritt zu den Räumen, die das DRK bisher neben dem Lahnsteiner Krankenhaus nutzte. Und auch die Braubacher freuts, denn sie haben nun wieder eine Anlaufstelle in der Stadt für den "Fall der Fälle", der hoffentlich nicht allzu oft eintritt.

1. September 2013

TV-Duell Watchparty: Braubacher CDUler unterstützen Merkel

Mitglieder und Unterstützer der CDU in Braubach und der Region Mittelrhein trafen sich jetzt zum Public Viewing im Braubacher Café-Bistrorant Treibgut. Sie verfolgten das Rede-Duell zwischen Bundeskanzlerin Angela Merkel und ihrem Herausforderer, das gleichzeitig von ARD, ZDF, RTL und Pro7 übertragen wurde.

In der 90-minütigen Diskussionsrunde am Sonntagabend fühlten die TV-Moderatoren Maybrit Illner, Peter Kloeppel, Stefan Raab und Anne Will den Kontrahenten um das Bundeskanzleramt auf den Zahn. Am Ende setzte sich die amtierende Kanzlerin Umfragen zufolge einmal mehr von ihrem Herausforderer ab.
Bundeskanzlerin Angela Merkel unterstrich im TV-Duell mit ihrem Kontrahenten worum es am 22. September geht: Arbeit für alle – sicher und gut bezahlt. Merkel steht für eine erfolgreiche Wirtschaft, solide Finanzen, einen stabilen Euro genauso wie für eine Stärkung der Familien.