"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

23. Dezember 2015

CDU Braubach dankt Christoph Ferdinand für langjährige verdienstvolle Arbeit

Der CDU Ortsverband Braubach nutzte den vorweihnachtlichen Adventsnachmittag im Café Maaß, um sich von seinem langjährigen Ortsvorsitzenden Christoph Ferdinand zu verabschieden. Kreistagsmitglied Ferdinand, der seinen Wohnsitz zwischenzeitlich in Lahnstein hat, hat nun auch seine politische Heimat in der Lahnsteiner CDU gefunden.

Landtagskandidat und CDU Gemeindeverbandschef Dennis Maxeiner und CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer verabschiedeten den früheren Ortsvorsitzenden Christoph Ferdinand, der nun in der Lahnsteiner CDU aktiv ist.
 "Wir verabschieden einen engagierten Mitstreiter, der sich über viele Jahre für unsere Stadt eingesetzt hat", sagte CDU Vorsitzender Markus Fischer. Christoph Ferdinand war in den 80er Jahren Braubachs jüngstes Stadtratsmitglied. In der Jungen Union Braubach begann seine politische Laufbahn. Der CDU Ortsverband Braubach wurde seine politische Heimat. "Für deinen langjährigen Einsatz zum Wohle der Stadt und der Braubacher Union sagen wir dir herzlich Dank", betonte Fischer.

22. Dezember 2015

Braubacher CDUler lassen 2015 Revue passieren: In der Stadt geht es weiter voran

Alle Jahre wieder treffen sich die Braubacher CDUler zu ihrem Adventsnachmittag. Vorsitzender Markus Fischer freute sich, neben vielen Mitgliedern und Freunden des Ortsverbands auch den Vorsitzenden der CDU Loreley, Landtagskandidat Dennis Maxeiner, Braubachs Stadtchef Joachim Müller, Hinterwalds Ortsvorsteher Ulrich Pleimes und Stadtbeigeordneten Rolf Heep bei dem traditionellen Vorweihnachtstreffen begrüßen zu dürfen. Das weihnachtlich deko­rierte Café Maaß bot auch in diesem Jahr wieder die passende Kulisse hierfür.



CDU Vorsitzender Fischer ließ in seinem Grußwort auch wieder das kommunalpolitische Jahr 2015 Revue passieren. Größte Herausforderung der Kommunalpolitik des vergangenen Jahres sei die angespannte Haushaltssituation der Stadt. Durch zurückgegangene Steuereinnahmen und eine dennoch hohe Gewerbesteuerumlage werde der Braubacher Haushalt stark belastet."Und das liegt nicht daran, dass wir verschwen­derisch mit dem Geld umgehen, das uns anvertraut ist", erläuterte Stadtbürgermeister Müller. "Ganz im Gegenteil: Freiwillige Ausga­ben werden seit Jahren mehr und mehr zurückgefahren. Das Problem ist aber, dass die Kommunen immer mehr von Bund und Land in die Pflicht genommen werden. Wir müssen Leistungen bezah­len und Aufgaben über­nehmen, über die wir selbst gar nicht zu entscheiden haben."

7. Dezember 2015

CDU Braubach unterstützt städtische MarksburgKita Biberbau

"Nicht das Kind soll sich der Umgebung anpassen, sondern wir sollten die Umgebung dem Kind anpassen." Dieses Prinzip von Maria Montessori ist das Leitwort des neu gegründeten Fördervereins der städtischen Braubacher Kindertagesstätte, der MarksburgKita Biberbau. Die CDU Braubach unterstützt die neue Einrichtung der Stadt Braubach. CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer konnte den Vertretern des Fördervereins nun die Beitrittserklärung des Ortsverbands überreichen.

CDU Ortsvorsitzender Markus Fischer übergab die Beitrittserklärung der CDU Braubach
am Stand des Fördervereins auf dem Braubacher Weihnachtsmarkt an die Vereinsvertreter Kassierer Ralf Elenz, Kita-Leiterin Esther Verhoeven, Vereinsvorsitzende Diana Christ und Stadtbürgermeister Joachim Müller (v. l. n. r.).
"Ziel unseres Fördervereins ist es, unsere Kindertagesstätte zu unterstützen. Durch die immer knapper werdenden Gelder kann eine Kindertagesstätte ohne externe Unterstützung nicht mehr das leisten, was eigentlich notwendig ist", so die Vertreter des Fördervereins. Gemeinsam mit der Leiterin der MarksburgKita Biberbau Esther Verhoeven freuten sich Fördervereinsvorsitzende Diana Christ, Kassierer Ralf Elenz und Stadtbürgermeister Joachim Müller über die Beitrittserklärung des CDU Ortsverbands Braubach.

3. Dezember 2015

CDU stellt sich den Herausforderungen für Braubachs Zukunft

Altstadtsanierung, Umgehungsstraße, Parkraumnot und die Weiterentwicklung der Innenstadt - das sind für die CDU die Herausforderungen für Braubachs Zukunft, denen sie sich in den nächsten Jahren stellen möchte. Im Rahmen der Mitgliederversammlung des Ortsverbands warfen die CDU Mitglieder der Wein- und Rosenstadt nicht nur den Blick zurück und zogen Bilanz, sie nahmen auch die Zukunftsthemen für die Marksburgstadt in den Blick.

CDU Landtagskandidat Dennis Maxeiner (3. v. r.) sprach im Rahmen der CDU Mitglieder-
versammlung zum Thema "Rheinland-Pfalz am Scheideweg - Neuer Schwung oder alter Trott".
Hauptredner der Versammlung, zu der CDU Vorsitzender Markus Fischer auch Hinterwalds Ortsvorsteher Ulrich Pleimes begrüßen durfte, war CDU Landtagskandidat Dennis Maxeiner. Der 29-jährige Diplom-Finanzwirt tritt bei der Wahl zum rheinland-pfälzischen Landtag am 13. März 2016 als Direktbewerber im Wahlkreis an. Er sprach zum Thema "Rheinland-Pfalz am Scheideweg - Neuer Schwung oder alter Trott" und skizzierte seine Pläne für die Zukunft unseres Bundeslands.