"Im Mittelpunkt meines Engagements
stehen immer die Menschen. Um
unsere Heimat für sie lebenswert
zu erhalten, setze ich mich ein."

23. November 2016

"Weihnachts-Schuhkartons" gehen auf ihre Reise zu Kindern in Not

Die Aktion "Weihnachten im Schuhkarton 2016" ist beendet. Dank zahlreicher Spenden wer­den die Augen vieler Kinder vor allem in den armen Ländern Osteuropas auch in diesem Jahr an Weihnach­ten wieder vor Freude leuchten.

„Herzlichen Dank“ im Namen der Kinder, denen mit Hilfe vieler Spender aus Lahnstein, Braubach und der Umgebung in diesem Jahr wieder eine Weihnachtsfreude bereitet werden kann, sagen Anja Pluymackers von der Sammelstelle in Lahnstein und Amal Fischer von der Sammelstelle in Braubach (v. l. n. r.).
Auch viele Lahnsteiner, Braubacher und Menschen aus den Nachbarorten machten mit, packten fleißig Schuhkar­tons oder spendeten Geld. „In diesem Jahr wurden mit rund 230 Päckchen wieder mehr Weihnachtspakete abgegeben als im Vorjahr", berichtete die Lahnsteiner Sammelstellenleiterin Anja Pluymackers. „Wir danken allen sehr herzlich, die einen Schuhkarton mit Geschenken gefüllt oder Geld gespen­det haben.“, sagte Amal Fischer, die die Sammelaktion in Braubach koordinierte.

1. November 2016

„Weihnachten im Schuhkarton“ - Päckchen gehen ab 15. November auf die Reise

Die Aktion „Weihnachten im Schuhkarton“ ist in vollem Gange. Noch bis zum 15. November besteht die Möglichkeit, einen Schuhkarton mit neuen Geschenken zu füllen und bei der örtlichen Sammelstelle abzugeben. Wer keine Zeit oder Muße hat, einen Schuhkarton selbst zu packen, kann auch Sachspenden abgeben. Sachspenden werden in den Sammelstellen dafür verwendet, zusätzliche Schuhkartons zu packen oder Päckchen aufzufüllen. Privatpersonen und Unternehmen haben auch die Möglichkeit, mit einer Geldspende den Transport der Päckchen zu ermöglichen. 


Nach Abgabeschluss gehen die Päckchen auf die Reise in die Empfängerländer, unter anderem in arme Länder Osteuropas wie Rumänien, Moldau, Weißrussland oder Bulgarien. Dort laden Kirchengemeinden unterschiedlicher Konfessionen Kinder zu Weihnachtsfeiern ein, die oft noch nie in ihrem Leben ein richtiges Geschenk erhalten haben.